Aktuelle Projekte

Jahrhundertflut in Indien

Ein Monsun im Süden Indiens in Kerala hat unvorstellbare Verwüstungen angerichtet. Über 300.000 Menschen verloren über Nacht alles was sie hatten. Bisher sind 400 Tote geborgen worden, Tausende werden noch vermisst. Die Society of the Helpers of Mary sind immer direkt da, wo Hilfe am meisten benötigt wird. Dieses Mal sind sie direkt betroffen und […]

Kinderheim ‚Bal Bhavan‘ Helpers of Mary

Das Mutterheim Bal Bhavan der Society of the Helpers of Marys ist kurzfristig in eine prekäre Notlage geraten. Das indische Parlament hat eine Verfügung erlassen, dass private Kinderheime zukünftig einen bestimmten Standard erfüllen müssen, um diese betreiben zu können. Die Alternative sind die längst überfüllten staatlichen Heime, deren Standard deutlich unter dem des Heimes der […]

Kinder von Musahar, Indien

Diese Kinder gehören zur untersten Kaste in Indien. Ihnen fehlt es an den einfachsten Dingen. Sie haben keine festen Wohnungen, die Mädchen werden im Kindesalter von 10 bis 13 Jahren verheiratet, die Frauen abhängig wie unselbstständig – von ihren Männern unterdrückt. Die Mädchen und Frauen arbeiten als Dienstboten der untersten Kaste in Haushalten und erhalten […]

Kinder in Konchi, Afrika

In Konchi, Äthiopien ist die Lebenssituation für viele Menschen heute noch äußerst kritisch. Sie sind extrem von ihren eigenen Ernten abhängig, sowie von dem jeweils politischen Umfeld. Dürrekatastrophen der letzten Jahre, haben immer wieder zu Hungersnöten geführt, mit viel Elend für die Bevölkerung. In der Station in Konchi, Äthiopien, werden ca. 800 Kinder von den ‚Helpers of […]

Kinder in Dharavi und Jogeshwan

Bei beiden Orten handelt es sich um „Slums“. Über hundert Kinder werden hier von den Schwestern ausgebildet und mit dem allernötigsten versorgt. In diesen Slums leben mehr als 1 Million Menschen und nur wenige schaffen es in ein normales Leben. Die Schwestern ermöglichen den Kindern eine stabile Ernährung und eine schulische und berufliche Ausbildung. So […]

Elephantiasis-Versorgung in Konchi, Äthiopien – seit 2002

Die Krankheit Elephantiasis ist in der Region Konchi weit verbreitet. Ca. 160 Menschen werden in der »Konchi Catholic Church« dauerhaft versorgt – insbesondere mit Schuhen und medizinischer Behandlung. Die Krankheit wird durch hochkonzentriertes Aluminiumsilikat im Erdreich verursacht. Es kommt zu einer Blockade des Lymphflusses und damit zu einer erheblichen Schwellung der Beine. Um sich vor […]

Fluoridfreies Trinkwasser für »Divine Providence«

Das Kinderheim in Kitengela sollte mit Hilfe eines neuen Brunnens sein eigenes Trinkwasser zur Verfügung haben. Dabei stellte sich jedoch heraus, dass das Grundwasser einen viel zu hohen Fluoridanteil aufweist und somit auf Dauer gesundheitsschädlich ist – insbesondere für Kinder. Übergangsweise wird das Brunnenwasser nun mit dem aufgefangenen Regenwasser gemischt. Doch das ist keine Dauerlösung, […]

Schule und AIDS-Hilfe in Konchi, Äthiopien – seit 2002

Viele Kinder in Konchi werden bereits mit AIDS geboren. Es mangelt an medizinischer Versorgung und an Wissen im Umgang mit der Krankheit, an der täglichen Ernährung sowie grundlegender Bildung. Seit 2002 sichert das Projekt »Konchi« den dort lebenden Kindern eine Grundversorgung: Es entstand eine Schule für die Region, wo die Kinder auch einen Maisfladen, zum […]

Kinderklinik, Charité

In der Berliner Charité mit ihrer Kinderklinik für schwere und seltene Erkrankungen hat die Stiftung einen Partner gefunden, mit dem sie vertrauensvoll, gewissenhaft und langfristig zusammenarbeiten und sinnvolle Projekte unterstützend begleiten kann. Die Charité setzt sich darüber hinaus schnell und unkompliziert ein, z. B. wenn eines der von uns betreuten syrischen Kinder dringend operiert werden […]

»Helpers of Mary«

Den Armen nicht nur Almosen, sondern vor allem Liebe schenken – und ihnen damit das Bewusstsein für ihre Menschenwürde zurückgeben. Das hat sich die »Society of the Helpers of Mary« zur Aufgabe gemacht. Der in Indien beheimatete katholische Orden ist heute in über 55 indischen Stationen sowie vier Stationen in Äthiopien und einer Station in […]

Projekte-Karte

 
= Vergangenes Projekt
= Aktuelles Projekt

Vergangene Projekte

Flowers Children’s Center, Tansania

Das Flowers Children’s Centre (FCC) wurde Anfang 2016 in Tansania gegründet. Die kleine Vorschule unterrichtet und betreut ca. 90 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren, welche aus ärmsten Verhältnissen stammen und meist mit nur noch einem Elternteil zusammenleben. Zu dem weiteren Spektrum des Flowers Children’s Centre gehört außerdem die medizinische Basisversorgung, die Bereitstellung einer warmen Mahlzeit sowie […]

Kinder im Hospiz Kieler Förde

Durch das Netzwerk der Buchwald-Stiftung, sind wir auf das Hospiz Kieler Förder aufmerksam geworden. Hier ist es uns vor allem ein Anliegen Kinder zu unterstützen, die entweder selbst betroffen sind oder ein Elternteil. Unser finanzieller Einsatz 2018: 2.500 Euro

Gefördertes Projekt 2018 Nabasib Primary School Namibia

Die Heinrich-Hertz-Schule betreut seit vielen Jahren eine Schule (Nabasib Primary School) im Süden Namibias. In diesem Jahr wurde damit begonnen ein großes Schattendach zu bauen sowie die Toiletten zu renovieren, da die hygienischen Bedingungen katastrophal sind. Weiterhin müssen neue Matratzen für die 120 Kinder angeschafft werden. Bislang sind die Betten rudimentär mit Schaumstoff ausgestattet, der […]

Fluchtursachenen entgegenwirken, Kindernothilfe

Die Kindernothilfe setzt nicht nur auf Akuthilfe für Menschen auf der Flucht, sondern vor allem auf Prävention. Das bedeutet, sie setzen sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen ein, sodass sie erst gar nicht flüchten müssen. Wenn sich die Bedingungen für Kinder und ihre Familien vor Ort verbessern, sind die Menschen nicht mehr gezwungen, […]

Gefördertes Projekt 2018 Strahlenbehandlung für Kinder in Haiti NPH

Bereits seit 2015 fördert die Helga und Alfred Buchwald-Stiftung die Strahlenbehandlung von Kindern, die in Haiti an Krebs erkrankt sind und eine Strahlenbehandlung in der Dominikanischen Republik benötigen. Ihre Unterstützung hat wesentlich dazu beigetragen, dass dieses Programm nicht nur aufrechterhalten bleibt, sondern sogar einer größeren Zahl betroffener Kinder zugutekommen konnte: 2017 konnten insgesamt 17 Kinder […]

German Doctors, Griechenland

Hier geht es um die medizinische Versorgung von Flüchtlingskindern, griechischen Kindern, deren Eltern nicht kranken-versichert sind und Roma Kindern. Eine der Kernmaßnahmen ist die Unterstützung des lokalen griechischen Gesundheitssystems durch Finanzierung von dringend benötigtem griechischem Gesundheitspersonal in der Kommune Drama, das sowohl in der Flüchtlingsversorgung als auch in der Versorgung der griechischen Bevölkerung eingesetzt wird. […]

Kinderdorf Hiliweto, Indonesien

Franziskanerinnen von Reute e.V.   Das Kinderdorf Hiliweto bietet ein zu Hause für Mutter-, Elternlose und allein gelassene Kinder. Das Kinderdorf beherbergt ca. 90 Kinder und Jugendliche vom Säuglingsalter bis zur Berufsausbildung. Es geht somit um Pflege, Betreuung, Erziehung, Begleitung in allen Lebenslagen. Dem Kinderdorf liegt das Konzept der SOS-Kinderdörfer zugrunde, abgestimmt auf die örtlichen […]

Fahrzeug für Kinderheim Kitengela

Das Kinderheim in Kitengela / Nairobi Kenia, beherbergt ca. 120 Kinder, teils Waisen- oder Halbwaisen. Es ist noch relativ neu (2013 eingeweiht) und verfügt über kaum Unterstützung aus ihrem Umfeld, über welche alteingesessene Heime sonst verfügen (Unterstützung aus der Bevölkerung, Firmen aus dem Umkreis die z.B. Lebensmittel vorbeibringen). Hier wurde dringend ein Fahrzeug benötigt, da […]

Unterstützung blinder Kinder, BEBSK

Unterstützung des Vereins BEBSK e.V. für die Belange blinder und sehbehinderter Kinder und ihrer Eltern in ihren Bemühungen die beste Förderung für ihre Kinder zu erreichen. Ziel des Vereins ist es, betroffene Familien zunächst aufzufangen, ihnen einen Ausblick auf die Zukunft zu geben und Unterstützung sowie Beratung in den jeweiligen Lebensabschnitten der Kinder zu bieten. […]

Herzoperationen für Kinder, Eritrea

Die Buchwald-Stiftung unterstützt das Projekt Eritrea des Vereins Kinderherzen e.V.. Hier werden lebensrettende Behandlungen für Kinder mit angeborenen Herzfehlern ermöglicht. Dies geschieht in Ostafrika, einer der ärmsten Regionen der Welt. Der Kinderkardiologe Dr. Andreas Urban ist seit 20 Jahren regelmäßig vor Ort und hat dort das ‚International Operation Center for Children‘ in Asmara gegründet. Ohne […]

Hilfe für Abdullah

Der zweijährige Abdullah leidet an einer lebensbedrohlichen Darmkrankheit. Über unser »Netzwerk Syrienhilfe«, begründet von dem CDU-Politiker Dieter Dombrowski, Dr. Ernst Pulsfort, Mohamad Hassoun und Werner Martini, erreichte uns diese Nachricht im April 2015. Auf dem Weg aus den Krisengebieten von Aleppo nach Jordanien ging es dem Kleinen so schlecht, dass er in einem jordanischen Krankenhaus […]

Kinderheim »Divine Providence« in Kitengela, Nairobi – seit 2015

Das Kinderheim beherbergt derzeit über 70 Kinder, die aus Familien mit häuslicher Gewalt kommen oder keine Eltern mehr haben. Insgesamt könnten hier 120 Kinder leben, doch momentan fehlt es noch an allen Ecken und Enden. Aufgebaut und betrieben wird es von den »Helpers of Mary«. Im November 2015 wurde das Kinderheim vom Bischof in Nairobi […]

Ein Zuhause und Ausbildung für Kinder in Indien – seit 75 Jahren

Mädchen in Indien gelten vielfach als minderwertig und haben kaum die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. In den Heimen der »Society of the Helpers of Mary« werden die oft verwaisten oder häuslicher Gewalt ausgesetzten Mädchen aufgenommen und versorgt. Von klein auf bekommen etwa 3.000 Mädchen hier ein Zuhause und ca. 2.500 Mädchen pro Jahr die […]

Syrien

300 Familien, die von Syrien über Ägypten zu uns flüchten mussten, kennen wir bereits seit 2013. Wir helfen ihnen bei so konkreten Herausforderungen wie Einreise, Flug und Wohnungssuche sowie bei der langfristigen Integration in Deutschland. Nach dem Sturz des ägyptischen Präsidenten (2013) verschlechterte sich die Lage für die syrischen Flüchtlinge im Land dramatisch. Waren sie […]

Gefördertes Projekt 2018 Wassertanks Nakuru

Täglich 24 Kilometer zu Fuß, auf dem Rückweg 25 Liter Trinkwasser schleppend. Für die 240 Familien des afrikanischen Dorfs Nakuru war das bis vor kurzem Alltag. Es blieb kaum Zeit, um sich um die Kinder und kranken Angehörigen zu kümmern, geschweige denn die eigene Zukunft zu organisieren oder zu gestalten. Wassertanks schaffen Abhilfe. Ein Tank […]