Fluoridfreies Trinkwasser für »Divine Providence«

Das Kinderheim in Kitengela sollte mit Hilfe eines neuen Brunnens sein eigenes Trinkwasser zur Verfügung haben. Dabei stellte sich jedoch heraus, dass das Grundwasser einen viel zu hohen Fluoridanteil aufweist und somit auf Dauer gesundheitsschädlich ist – insbesondere für Kinder.

Übergangsweise wird das Brunnenwasser nun mit dem aufgefangenen Regenwasser gemischt. Doch das ist keine Dauerlösung, zumal sich bei den Kindern bereits erste Symptome einer Fluoridvergiftung zeigen wie Hautveränderungen, Magen-Darm-Beschwerden, chronische Müdigkeit und Lernschwierigkeiten. Deshalb: Je schneller eine Umkehrosmose-Anlage installiert werden kann, desto besser!

Die Kosten für eine Umkehrosmose-Anlage belaufen sich auf rund 20.000 Euro.

 

In Bildern

 

Ort des Hilfsprojektes