Kinder von Musahar, Indien

Diese Kinder gehören zur untersten Kaste in Indien. Ihnen fehlt es an den einfachsten Dingen. Sie haben keine festen Wohnungen, die Mädchen werden im Kindesalter von 10 bis 13 Jahren verheiratet, die Frauen abhängig wie unselbstständig – von ihren Männern unterdrückt. Die Mädchen und Frauen arbeiten als Dienstboten der untersten Kaste in Haushalten und erhalten als Lohn nur die Ratten die sie in deren Häusern gefangen haben. Um hier eine Veränderung der Lebensumstände herbeiführen zu können, bedarf es dringend einer schulischen Ausbildung wie auch neuer Wertevermittlungen. Da die Schwestern in den vergangenen Jahren bereits ein gutes Vertrauensverhältnis zu diesen Familien und Clans aufgebaut haben, sind einige Eltern bereit, ihren Kindern diese Schulbildung zu erlauben. Das Projekt der Schwestern umfasst in einem ersten Schritt ca. 150 Kinder, die von ihnen beschult werden und eine stabile Ernährung erhalten.

In Bildern