Neues Krankenhaus nach Hurrikane

Haiti gerät immer wieder aufgrund von Naturkatastrophen in die Schlagzeilen. Zuletzt hat der Hurrikan »Matthew« große Teile der Insel verwüstet. Am schlimmsten Traf es den Südwesten. Hier wurden die nph Krankenstation und 1/3 der Wellblech-Unterkünfte der Slums zerstört.  

Ingo Laubenthal von nph Deutschland (www.hilfefuerwaisenkinder.de) betreut hier Projekte für Kinder. Seit vielen Jahren stehen wir mit ihm in gutem Kontakt. In den vergangenen Jahren unterstützten wir krebskranke Kinder, indem wir die Kosten für erforderliche Strahlentherapien übernahmen. Um diesen Kindern bis zur Genesung zu helfen, stehen wir ihnen auch weiterhin zur Seite …

Der Hurrikan vernichtete aber auch die ärztliche Versorgungsstation in den Slums. Für den Aufbau einer neuen Station werden dringend Gelder benötigt, um den zahlreichen Krankheiten – die Seuchengefahr ist enorm – Einhalt gebieten zu können. Allein für die notwendigen Gerätschaften in der neu zu errichtenden Station werden 11.000 Euro benötigt. Allein 60-70 krebskranke Kinder warten auf Gelder für ihre Behandlungen.

Unser finanzieller Einsatz in 2016: für Geräte in der zerstörten Krankenstation 9.000 Euro sowie für die gesamte Strahlentherapie für eines der Kinder 10.000 Euro.

 

Ort des Hilfsprojektes