Syrien

Hilfe für 300 syrische Flüchtlingsfamilien – seit 2013

300 Familien, die von Syrien über Ägypten zu uns flüchten mussten, kennen wir bereits seit 2013. Wir helfen ihnen bei so konkreten Herausforderungen wie Einreise, Flug und Wohnungssuche sowie bei der langfristigen Integration in Deutschland.

Nach dem Sturz des ägyptischen Präsidenten (2013) verschlechterte sich die Lage für die syrischen Flüchtlinge im Land dramatisch. Waren sie zuvor als »moslemische Brüder« willkommen gewesen, wurde ihr geduldeter Aufenthalt nun nicht mehr akzeptiert. Ständige Repressalien machten ein Leben für die Flüchtlinge in Ägypten von einem Tag auf den anderen fast unmöglich. Kindern und Erwachsenen wurde die medizinische Versorgung ebenso wie der Besuch von Schulen verweigert. Den zunehmenden Übergriffen auf offener Straße waren sie schutzlos ausgeliefert. So blieb ihnen nur die erneute Flucht …

Die katholische Pfarrgemeinde St. Laurentius organisierte, unterstützt von der Bundesregierung, die Evakuierung dieser Flüchtlinge. Einige wurden nach Algerien ausgeflogen, andere nach Deutschland.

Über die Initiatoren dieser Hilfe, Pfarrer Dr. Ernst Pulsfort, Mohamed Hassoun und den CDU-Politiker Dieter Dombrowski, entwickelte sich ein weitverzweigtes Netzwerk, durch das Hunderten syrischer Flüchtlingsfamilien geholfen werden konnte.

Der rbb berichtete über diese Hilfsaktion

Unsere konkrete Hilfe

  • Flugtickets für Kinder, um sie aus dem Krisengebiet auszufliegen
  • Medikamente für Kinder und Jugendliche
  • allgemeine medizinische Grundversorgung und akute Hilfsmaßnahmen
  • Finanzierung von Operationen für Kriegsverletzte und schwer kranke Flüchtlingskinder
  • Unterstützung bei der Ausbildung junger syrischer Ärzte
  • Aktuell: Maßnahmen zur Integration der syrischen Familien in Deutschland
  • Aktuell: Patenschaften für syrische Familien mit Kindern

Unser finanzieller Einsatz: 25.000 bis 50.000 Euro jährlich

Ort des Hilfsprojektes